Am 02.03.2019 war es für uns endlich soweit und die „Rennsaison“ hat begonnen. Noch nicht ganz fertig mit den Fahrzeugen und etwas unter Zeitdruck haben wir es trotzdem geschafft mit unserem Neuerwerb, dem Dacia Logan SD CUP und dem schon länger uns gehörenden Ford Fiesta CUP an der Veranstaltung teilzunehmen.

Ich habe wieder an den geführten Runden mit dem Ford Fiesta teilgenommen, aufgrund des Aussehens des Fahrzeugs, erst einmal unter den skeptischen Blicken der anderen Teilnehmer, ob das Auto denn überhaupt läuft. Nach dem Start des Rennmotors war dann aber damit auch Schluss. Nach Problemen mit dem Öldruck im Oktober leistete sich das Aggregat heute keine Probleme und ich konnte bis zu einem Dreher sämtliche Trainings ohne Probleme fahren. Mit dem Schrecken davon gekommen fuhr ich dann aber zurück an die Box und stellte das Fahrzeug ab. Teils zur Sicherheit und zugegeben der andere Teil aus Respekt/Schock, da der Dreher nicht ganz ohne war und die Wand gar nicht so weit weg. Anschließend haben wir dann unsere Dacia in Betrieb auf der Rennstrecke genommen, mein Vater hat damit begonnen ihn einzuweihen und ich folgte im folgenden Trainingslauf dann auch. Beide konnten wir feststellen, dass das Auto super läuft, aber aufgrund der Endgeschwindigkeit auf der langen Geraden wohl nicht unbedingt unsere beste Wahl war für den Hockenheimring. Trotz allem hatten wir beide wieder einen riesen Spaß und es werden sich weitere Veranstaltungen im Rahmen des Pistenclub folgen. Sobald dann die Zeit reif ist werden wir auf Sprint und Endurance-Rennen zusätzlich umsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.